Mittwoch, 2. Oktober 2013

Picknick a la Mujahidin-Knalltüten

Nachdem wir gestern ja schon die Methoden der als Frauen verkleideten Mujahed-Kuppler des Sham Centers erblicken durften, gehen wir heute nun einen Schritt weiter, befinden wir uns ja nun nach der erfolgreichen Eheschließung und begleiten ein Gotteskrieger-Fremdpärchen beim sonntäglichen Familienausflug, welcher doch irgendwie anders abläuft, als hierzulande:



Ja, so ein knallender Spaß kann einem die mittlerweile ranzige Paket-Torte schon etwas besser rutschen lassen und das Herz der angekauften Kindfrau hüpft vor Freude, erinnert es sie ja wahrscheinlich an den letzten Geburtstag und den da überreichten rosafarbenen Plüschelefanten, welchen Gott nun durchlöchert zu sich genommen hat. Hach, wie schön doch ein so einfaches Leben ist - ohne Waschmaschine, aber immerhin mit funktionierender Eil-Post, also ganz umgekehrt zu Deutschland. Ohne Geld, aber mit einer Putzfreundin wie sie wohl selbst die Rosamunde nicht besser erfinden hätte können und mit einem Prinz, der zwar nicht arbeitet, aber trotzdem immer Munition hat - herrlich ist so ein Leben im Krieg, unbeschwert und mit Erinnerungen an die Kindheit, zumindest wenn man in Nordkorea aufgewachsen ist.

Na, haben Sie jetzt Lust bekommen? Nein, nicht für Sie, sondern für Ihre Tochter, die Sie nun an die konvertierten Knallkörper verscherbeln könnten? Nicht? Sie haben aber auch gar keinen Sinn für weichgespülte Elends-Romantik. Was sagen Sie? Warum so viele nach Europa fliehen, wenns dort doch so schön ist? Da müssen Sie die heimischen Vogel-Konvertiten fragen, können die Ihnen ja vielleicht die Antwort geben, wissen die ja alles. Und das sogar besser als die Betroffenen selber. Takbir!

Guten Tag


Kommentare:

  1. Auch das frische Quellwasser mundete ihr bestimmt doppelt so lecker wie üblich, seitdem sich neulich der Mujahid Denis Cuspert darin ausgepinkelt hat! MaschaAllah!

    FouFou

    AntwortenLöschen
  2. Weiß nicht, was die Herr-schaften gegen eine Religion und Lebensweise haben, in der die Mädchen dazu Beifall klatschen, wenn Männerträume diesseitig wie jenseitig ausgelebt werden ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du meinst, im Jenseits machen sie auch Selbstmordattentate oder im Paradies brüllen sie auch "Tod denUngläubigen"?

      Löschen
    2. Zuzutrauen wäre es ihnen

      Löschen
  3. Im Paradies brüllen die nicht mehr, sind dazu viel zu beschäftigt bekommt der Herr Mudjahidin ja jeden Tag 77 Jungfrauen.
    Nur das Salafisten Weibchen geht im jenseitz leer aus, also keine Veränderung zum diesseits.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, ganz so ist es nicht, das würde doch die logistischen Fähigkeiten allahs überfordern. es sind 72 jungfrauen insgesamt (nicht jeden tag) und die müssen bis zum ende der tage reichen.... und da die jungfräulichkeit ja in wenigen wochen "abgearbeitet" worden ist, ist das mit den dann 72 ex-jungfrauen nicht wirklich ein vorrat für die ewigkeit...L'Amazigh

      Löschen
    2. "....es sind 72 Jungfrauen insgesamt..."

      Um an dieser Stelle nochmal anzuknüpfen: geht man von den alten Koranhandschriften aus, deren Buchstaben in die heutigen Koranfassungen leider falsch transkribiert wurden, erhält man(n) als "Lohn" keine Jungfrauen sondern Früchte, respektiv Weintrauben. 72 davon sind nun auch nicht wirklich ein Vorrat .....die Rentabilität eines angehenden Jihadisten sieht sehr schlecht aus, da sollte man sich genau überlegen in was man investiert ;-)

      Salima

      Löschen
    3. @Anonym 3. Oktober 2013 00:20
      >> [...] 72 ex-jungfrauen nicht wirklich ein vorrat für die ewigkeit...L'Amazigh

      Na ja, dem Vernehmen nach sind die ja nach Gebrauch sofort wieder frisch jungfräulich. Wahrscheinlich haben die da oben eine personell und materiell hervorragend ausgestattete Chirurgie zur Hymenalrekonstruktion.


      @Anonym 3. Oktober 2013 02:01
      >> [...] respektiv Weintrauben. 72 davon sind nun auch nicht wirklich ein Vorrat .....die Rentabilität eines angehenden Jihadisten sieht sehr schlecht aus, da sollte man sich genau überlegen in was man investiert ;-)
      Salima


      Hmm, wenn man obige Legende bzgl. 'Immer wieder frisch' auf die Weintrauben überträgt, könnte dass heißen, das angebissene sofort wieder nachwachsen. Dann wären 72 schon recht nachhaltig (wenn auch auf Dauer etwas eintönig).
      Die Dokumentation von Christoph Luxenberg, die die ersten desillusionierten Empfänger zeigt, lässt aber Zweifel aufkommen: Die Aufforderung zu sparsamem Umgang wäre dann ja unnötig.

      Löschen
  4. Ja da hab ich doch jedem 5 zuviel berechnet.
    Hm 72 Weintrauben sind wahrlich keine große Investition, wird sich doch so mancher Jihadi dumm umschauen wenn er blos 72 Früchte bekommt.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Freunde des SalaFisting!

    Die Zeilen von


    Fabio Spaccavento 2. Oktober 2013 13:13

    Im Paradies brüllen die nicht mehr, sind dazu viel zu beschäftigt bekommt der Herr Mudjahidin ja jeden Tag 77 Jungfrauen.
    Nur das Salafisten Weibchen geht im jenseitz leer aus, also keine Veränderung zum diesseits.


    Wie wahr, wie wahr!
    Ich habe vor einiger Zeit, genauer am 09.08.2010 eine "Hymne An Mohammel" bei Youtube hochgeladen. Dies geschah, als YT noch eine zeitliche Begrenzung von 10 Minuten eingebaut hatte. Man muß also etwas zügig lesen. Der Vorteil war, dass die Kloranjünger mit ihrer beschränkten Gehirnzellenausstattung meist den Sinn nicht mehr rafften. Somit blieb das Video zu meinem Erstaunen jahrelang unbehelligt. Erst in jüngster Zeit wurde anscheinend die Brisanz der Zeilen von einem Lesekundigen erkannt und seitdem ist das Video nur nach Anmeldung zu geniesen.

    http://www.youtube.com/watch?v=LCN2sGcL7Hw

    Ich werde das Epos, da ich ja alle Quellen habe, wohl mal auf 15 Minuten strecken, so dass sich auch die Legasteniker von der Salafistingfront daran berauschen können. Hier mal, um sich der Aussage von Fabio Spaccavento anzunähern, ein paar der rund 500 Zeilen :

    (Ausschnitt)
    .............
    Auch wenn im Leben der größte Hänger
    Als Leiche steht sein Superschwanz
    er ist auch dicker, größer, länger
    das muß er auch, beim Totentanz

    Denn wie bei jedem guten Musl
    geht's nach dem Kollaps richtig los
    die Männer haben wirklich Dusl
    was kriegen denn die Frauen bloß?

    Auf jeden Hirni warten schon
    am Himmelstor die Fickmaschinen
    so um die zweiundsiebzig von
    den runderneuerten Bumsbienen
    bei denen wird laut Datenblatt
    so oft man sie auch defloriert
    das Hymen wie von selber glatt
    und immer wieder repariert

    Die Frauen haben Pech, denn wieder
    statt Jünglingen mit Riesenpimmel
    bekommen sie die gleichen Glieder
    so ist es halt im Moslemhimmel

    So wächst der Frust der armen Weiber
    die schon auf Erden nicht verwöhnt
    nur Kleines drang in ihre Leiber
    noch seltener wurde gestöhnt

    Den Machos aber geht's nicht besser
    die Riesendöddel dieser Memmen
    erweisen sich als Kolbenfresser
    weil trockene Jungfern dauernd klemmen

    Des einen Lust des anderen Freud'
    wer weiß, wie gut's im Jenseits ist
    ich lebe jetzt, vielleicht nur heut'
    verzichte gern auf Himmelsmist
    der unbewiesen, unbeeidet
    durch Pfarrer, Mullahs und Prophet
    dem Menschen Lust und Leben neidet
    egal ob König, ob Prolet.
    .............

    Viel Spass!

    AntwortenLöschen
  6. Ooops!
    Heisst natürlich Legastheniker :)
    In der Eile habe ich wohl einige sprachliche Stilbrüche begangen :)

    AntwortenLöschen