Dienstag, 8. Oktober 2013

Shahed Farsi und die zu vergasenden Zigeuner

Heute wollen wir uns mit dem Thema Rassismus beschäftigen und.....Was dringt da von den billigen Rängen an mein Ohr? Ob ich mich nun endlich mit der Islamophobie auseinandersetze? Nein, wird die hier ja nicht gehegt, gehts ja hier nur um Islamisten und Salafisten, welche nur dann als Rasse gelten, wenn auch Idioten eine ebensolche sind. Darf ich jetzt also weitermachen? Danke!

Heute wollen wir uns also mit dem Thema Rassismus beschäftigen und wir werfen deswegen einen Blick zu Vogel-Busenfreund Shahed Farsi, welcher uns zeigt, wessen Geistes Kinder er und seine Anhänger sind:


Wie? Das geht noch? Sie haben schon Schlimmeres gelesen? Ok, dann wollen wir die Sache etwas vertiefen, kommts ja jetzt knüppeldick:




Das steht da schon seit 18.September, was auf seine stillschweigende Zustimmung schließen lässt und auch Rückschlüsse auf den Salafismus zulässt, ist der ja nichts anderes als in einen Kaftan gehüllter Faschismus. Nicht, dass unsereins dies nicht schon lange wusste, aber so deutlich war es selten zu lesen. Danke, Shahed. Dank Dir sehen es jetzt auch die letzten Zweifler. Und Heil Vogel!

Guten Abend


Kommentare:

  1. Chiko Saddo isst wohl keine Schnitzel?!

    www.sueddeutsche.de/panorama/sprachkritik-an-traditionsessen-hannover-verbannt-das-zigeunerschnitzel-1.1789488

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann bettelnde Roma auch nicht ab. Wir sind ein sozialer Staat. Sollen die doch gefälligst Hartz 4 beantragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 8. Oktober 2013 09:28
      >>_Ich kann bettelnde Roma auch nicht ab.

      Das "Zigeuner" konnten Sie Sich so eben noch verkneifen?
      Aber: Ja, ich zwinge mich auch jedes Mal, die Patte stecken zu lassen. Nicht aus mangelnder Empathie, sondern aus dem Wissen heraus, wo der Löwenanteil der Geldspenden landet, die Sachspenden zu Geld gemacht werden. Die patriarchalischen Strukturen dort unterscheiden sich nur marginal von denen der Mhallamiye-Clans.

      >>_Wir sind ein sozialer Staat. Sollen die doch gefälligst Hartz 4 beantragen.

      Schon mal versucht, ohne festen Wohnsitz / Meldebescheinigung / deutschen Pass?
      Und: Glauben Sie, dass die "Nebenbeschäftigung" damit zu Ende wäre?
      Pffft.

      Löschen
    2. Romas KRIEGEN Hartz4 und Miete bezahlt und betteln trotzdem! Ausserdem in Rumänien kriegen sie auch Kindergeld und Sozialhilfe. Aber das schnelle deutsche Geld ist einfach wertvoller für sie.

      Nair_as-Saif: Selbst Obdachlose die keinen festen Wohnsitz haben kriegen ein Tagesgeld vom Staat. Und um in Deutschland einen Wohnsitz zu haben braucht man nicht unbedingt einen deutschen Pass zu haben. Betteln müsste in Deutschland niemand.

      Löschen
  3. Nichts für ungut, aber diese "bettelnden", soll heißen aggressiv drohenden und Geld einfordnden Zigeuner habe ich selbst schon öfter erlebt.
    Mit denen ist nicht zu spaßen und so spaße ich auch selbst nicht, indem ich sage: Das sind Verbrecher!

    Ich sehe hier kein Fehlverhalten von "Shahed Farsi". Für die dummen Kommentare seiner slafistischen Brüder kann auch er nichts!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich zu 100% recht. OK das Vergasen hätte man beiseite lassen sollen, aber der Rest stimmt schon

      Löschen
  4. Ich ekel mich vor den Salafisten, denn sie sind ein Haufen von verlogenen Massenmördern, die alle in die Hölle gehören, und wer von ihnen noch keinen Mord begangen hat, der ist ein Unterstützer von den islamistischen Massenmördern, die man auch Salafisten nennt. Diese Proleten sind alle gleich, da gibt es keinen Unterschied zwischen guter Salafist und böser Salafist. Salafisten sind alle gleich böse und verachten die Menschheit die nicht so denkt wie sie. Sie verachten und töten im Namen Allah. Es wird Zeit das Allah die Salafisten zur Rechenschaft zieht und sie dahin schickt wo sie hingehören, nämlich in die Hölle.

    AntwortenLöschen