Mittwoch, 30. Oktober 2013

Tunesien - Advent, Advent, ein Salafistand brennt

Können Sie noch an den Start des LIES!-Projekts in Tunesien erinnern? An das schwülstige Sabri-Gesülze und die jubelnden Bilder? Falls nicht, dann ist hier eine kleine Auffrischung, zeigt es ja die salafistische Vergangenheit in honigsüßen Bildern:

http://www.youtube.com/watch?v=vIg7ScUT4L0

Ja, schön wars damals, jedoch siehts heute irgendwie anders aus, sind die Nächte ja nun etwas kühler und die Stände laden zur wohligen Wärme ein:



Ich ersuche um eine dringende Nachbesserung der Namensgebung, ist in der lodernden Glut ja kein Buchstabe mehr zu erkennen, weswegen ein "Brenne!" nun angebrachter wäre. Es könnte sich allerdings auch um die indianische Rauchzeichenübersetzung handeln. Oder auch um das überhitzte Gemüt des Abu Ibrahim. Wer weiß das schon so genau, aber irgendwie läufts nicht wirklich in Sidi Bouzid. Tut mir echt leid. Furchtbar leid. Wie? Tstststs, lassen Sie mich doch auch einmal ein bisschen heucheln.

Guten Abend



Kommentare:

  1. Wo war denn Sven L. als das Ding in Flammen aufging ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hat wahrscheinlich bei einer Tasse Zam Zam Meerwasser die Arschbrause bedient. War bestimmt nicht lang genug.
      Oder die richtigen Muslime hatten von den Deppen die Schnauze voll. Man weiß es nicht!

      Gelacht

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
  2. Möge der Stand von Tauhid am kommenden Samstag in F.a.M. ebenfalls einer spontanen Selbstentzündung anheim fallen!!

    AntwortenLöschen
  3. Wahrscheinlich hat der Brandstifter das selber abgefackelt um es den bösen Kufar in die Schuhe zu schieben.

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für den Videolink. Der Nasheed ist schön.

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht haben die relativ liberalen Tunesier einfach keinen Bock auf diese Salafisekte....Wenn dies der Fall wäre, würde ich mich sehr freuen! Vor allem für den Tunesier Sabri ben Abda, der ja vor kurzem geschockt war, weil ein tunesischer Supermarkt Schweinefleisch und Alkohol verkauft hat.

    AntwortenLöschen
  6. Off Topic:

    Bereits Ende August haben engagierte Frauen in der Kölner Innenstadt den dortigen Koranverteilern die "Kundschaft" streitig gemacht, indem sie 1000 Grundgesetze kostenlos verteilten. Das bemerkenswerte für mich ist, dass es wohl überwiegen türkischstämmige Damen waren, die sich gegen die erklärten Feinde dieser, unserer Gesellschaftsordnung so ins Zeug gelegt haben. Super Aktion, wie ich finde, und absolut nachahmenswert! Danke! :D
    www.youtube.com/watch?v=G55bcJAyLek

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen