Montag, 28. Oktober 2013

Saudi Arabien - no woman, no drive

Freiheit und Islamismus sind ja bekanntlich unvereinbar, vor allem wenn man eine Frau ist und sich nicht wie der Hauspantoffel des Eheherrschers fühlen möchte. Sie hat den Brei zu kochen, den Tee umzurühren, den Staub zu wischen, das Kind zu säugen und die Mumu griffbereit zu halten, jedoch darf sie nichts für sich selber, ist sie ja nur Ersatz für den Hund, der mangels Koranerlaubnis nicht im Haus leben darf, braucht ja auch der echteste Superkerl manchmal ein Gegenüber, allerdings nur wenn es die Schnauze hält. Wie? Da hilft nur die Flucht? Schon, jedoch wissen das die dortigen Ramsch-Männer auch, weswegen sie ihr gottgegebenes Anhängsel nicht in die Nähe des Zündschlüssels lassen, wäre ja sonst Saudi Arabien wohl schon ausgestorben:

http://www.tagesschau.de/ausland/frauenfahrtag104.html

Sehen Sie die Angst? Hören Sie das Ächzen der Feigheit? Sie halten die aufmüpfigen Autofahrerinnen für mutig? Ich auch, darum meinte ich die ja auch nicht, ists ja die dortige Männerwelt, die ihre Eier in der staubigen Wüste verloren zu haben scheint, fürchtet sich ja nur ein fürchterlicher Warmbeter vor einer gleichberechtigten Ehefrau - so wie zum Beispiel Sheikh Saleh al-Lohaidan, der zumindest aussehenstechnisch noch mit Mohammed himself gewandelt ist:

http://www.huffingtonpost.co.uk/2013/09/30/driving-damages-womens-ovaries-saudi-arabian-cleric-sheikh-saleh-al-lohaidan_n_4015286.html

Oder auch Kamal Subhi, der sich sogar Akademiker schimpft, was ein durchaus düsteres Bild auf die arabische Bildung wirft, ...

http://www.welt.de/politik/article13749192/Frauen-am-Steuer-anfaelliger-fuer-Homosexualitaet.html

...glaubt man dort ja sicher auch noch an Adam und Eva......Entschuldigung, ich habe wirklich übertrieben, kann ja kein Wesen so blöd sein. Ein ehrliches Pardon. Wenns so wäre, dann würden sich doch die intelligenten Menschen über einen lustig machen und.....Moment, tut man dies ja und manchmal sogar echt spitzzüngig wie ein Hisham Fageeh:



"No Woman, No Drive" - Hisham Fageeh und sein Video

http://www.youtube.com/watch?v=aZMbTFNp4wI

http://www.krone.at/Welt/Musikalischer_Protest_gegen_das_Frauen-Fahrverbot-No_Woman._No_Drive-Story-380708

Hohn und Spott sind wohl wirklich das einzige Mittel um den Staub wieder dorthin zu jagen, wo er hingehört. In die Wüste. Für immer.

Guten Tag






Kommentare:

  1. Saudi Arabien sollte nicht locker lassen mit dem Fahrverbot für Frauen. Eigentlich müsste so ein Fahrverbot auf der ganzen Welt eingeführt werden:

    http://www.youtube.com/watch?v=4wT7zM8XgXQ&hd=1

    http://www.youtube.com/watch?v=wLPFV0xwXIE&hd=1

    Frauen beim Einparken:

    http://www.youtube.com/watch?v=WJEOHGCo2I4

    http://www.youtube.com/watch?v=6xv2bPxXWKw

    http://www.youtube.com/watch?v=PsKPAxKUdgQ

    http://www.youtube.com/watch?v=Wa_PB5rY8Wo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym28. Oktober 2013 05:03 „Saudi Arabien sollte nicht locker lassen mit dem Fahrverbot für Frauen. Eigentlich müsste so ein Fahrverbot auf der ganzen Welt eingeführt werden“

      Hahaha, die Saudis wären doch die ersten die anfangen zu heulen wenn den Frauen das Autofahren weltweit verboten würde. Oder glaubst Du dass die Saudis auf die weltweiten $-Einnahmen durch das Öl mit seinem daraus gewonnenen Sprit verzichten würden, den die Frauen weltweit mit ihren $ für den Sprit tagtäglich ausgeben? Oh Herr lass Hirn auf die Idioten fallen, damit sie vor dem Abgrund halten, oder lasse sie einen Schritt weiter gehen, damit sie für immer schweigen werden.


      Ein wahabitisch-salafistischer Großkotz saß in einem seiner zahlreichen Luxuskarossen am Steuer und verspürte neben seiner verschleierten Lustsklavin die Anzeichen von einem Herzinfarkt. In seiner Not und der aufgetretenen Schmerzen flehte der bärtige Großkotz seine schwarz verschleierte Gespielin an, ihn in das nächste Krankenhaus zu fahren.

      Darauf hin sah ihn seine Lustsklavin ganz entgeistert an und sagte zu ihm: Nein mein Gebieter dass werde ich nicht machen können, denn Ihr habt es mir doch strengstens untersagt und somit ist es für mich auch in der Not verboten eine Luxuskarosse oder ein kleines Auto zu fahren“!

      Nach einer Viertelstunde zog die verschleierte Gespielin ihren schwarzen Schleier aus und war von nun an glücklich und zufrieden, denn ihr verstorbener wahabitisch-salafistischer Großkotz hatte ihr viele Luxuskarossen hinterlassen, wovon sie fast alle Luxuskarossen den Witwen mit ihren Kindern spendete, die sich kein Fortbewegungsmittel leisten konnten.

      Jetzt ratet mal welche Luxuskarosse die ehemals verschleierte Gespielin des verstorbenen wahabitisch-salafistischen Großkotz als Erinnerung an ein freudiges Ereignis für sich behalten hat! ;-)

      Löschen
    2. Nicht vergessen: Saudi Arabien fördert nichts als einzigstes Land auf der Welt. Das Erdöl ist auch der Rohstoff für Kerosin, Plastik usw. Der Luft- und Schiffsverkehr haben ebenfalls einen recht hohen Verbrauch, nicht nur der Autoverkehr. Ein weltweites Fahrverbot für Frauen würde daher nicht so wesentlich ins Gewicht fallen. Würde dann bedeuten, dass die gesamte Industrie befürworten müsste, dass Mindestalter für die Fahrerlaubnis zu senken, um noch mehr Gewinn machen zu können. Zumindest in der Theorie. Die Erdölvorkommen (nicht nur in Saudi Arabien) werden übrigens eines Tages aufgebraucht sein.

      Löschen
    3. @ Anonym 11:55

      Nach Meinungen einiger Experten sogar schon in 50 jahren! Dann heißt es: Vom ersparten Leben, die nachfolgenden Generationen tun mir jetzt schon Leid!

      Löschen
    4. Warum fahren die überhaupt Autos? Im Koran kommen keine Autos vor, als ab an die Kamele. Selbst der arabische Mann

      Löschen
  2. Es ist schon interessant, wie sich ein Land zum Affen vor dem Rest der Welt macht, anstatt religiöse Dogmatiker in die Wüste zu schicken, wenn sie solchen Schwachsinn verbreiten: dass Autofahren sich auf die Geschlechtsorgane von Frauen auswirkt, dass Tomaten haram wegen des kreuzförmigen Fruchtkerns seien und das Erdbeben durch nicht korrekt verschleierte Frauen entstünden ...

    Armes Saudi Barbarien, armselige islamistische Länder. Der Rest der Welt lacht sich über eure Dummheit schlapp.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum schicken die solche Leute nicht in die Wüste? Das liegt vermutlich daran, dass religiöse Dogmatiker sich bei uns nur am Lies-Stand sammeln und auf youtube herumkrakelen. In Saudi-Arabien aber haben solche Leute Macht und können Dir den Kopf abschlagen lassen.

      Doch spätestens wenn der alte König stirbt und in der Thronfolge wieder ein alter Sack neuer Regent wird, werden sich dies sicher viele junge Menschen nicht mehr gefallen lassen. Andererseits, solange genug Petrodollars reinkommen, bleibt die großzügig beschenkte Bevölkerung auch ruhig. Saudi-Araber gehen nicht auf Demos, denn dazu müsste man ja aus dem klimatisierten SUV aussteigen.

      Löschen
    2. In den Schulen lernen die vermutlich nur den Koran. Sonst müßte man auch in SA wissen, dass es eine Frau war, die zum ersten Mal eine Überlandtour machte Das war 1888 und da gab es Saudi-Arabien vermutlich noch nicht, aber schon die Bertha Benz. Mit Burka ist das Fahren aber nicht ungefährlich. Unverschleiert oder nur mit Kopftuch gilt ja schon als Prostituon. Wehe die Autofahrerinnen schauen einen Mann an, und sei es auch nur weil er ein Verkehrshindernis ist. Müßen sie ihn dann überfahren, weil sie nicht gucken dürfen. Fragen über Fragen.

      Löschen
  3. Vollversion: http://www.dailymotion.com/video/x16i07k_no-woman-no-drive_music

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soso, Hisham Fageeh hat also in den USA studiert! Und was lernen wir als Rechtgeleitete daraus? Schickt Eure Söhne (die Töchter bleiben ja eh im Heim) nicht ins moralisch verderbende Kuffar-Land! Sie könnten wohlmöglich weltoffen und - Allah schütze uns - mit Humor wieder zurückkommen und andere mit dem Gift der Lebensfreude anstecken! Wieder eine Seele mehr für den Shaitan!

      Löschen
    2. Frauen am Steuer: Ungeheuer ;-)

      (Kein saudisches, sondern deutsches Sprichwort)

      Löschen
    3. Wahrscheinlich von einem Mann, der in seinem Machowahn perfekt nach Saudi Dummanien passen würde

      Löschen
  4. Siegfried Schmidt, wenn Du meinst, dass es Humor nur im Westen gibt, dann hast Du etwas verpasst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym29. Oktober 2013 13:57: Natürlich gibt es überall Humor, wie man an dem sympathischen Araber im Video sehen kann. Nur in Salafistenkreisen ist der Humor äusserst dünn gesät. Obwohl – stimmt ja gar nicht. Wenn mal wieder ein paar Kuffar-Schweinen der Kopf abgesäbelt wurde oder eine vermeintliche Ehebrecherin gesteinigt wird, das zaubert doch hin und wieder ein Lächeln ins Antlitz des freundlichen Salafisten von nebenan.

      Löschen
    2. Da hast Du dann auch wieder recht.

      Löschen