Dienstag, 1. Oktober 2013

Der Bums-Jihad von Syrien - Nachwuchs dringend gesucht

http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/ausland/sex-im-namen-des-dschihad--75675978.html

Fast könnte man meinen, dass dies einem italienischen Folterfilm der 70er-Jahre entsprungen ist, derartig unvorstellbar ist der Irrsinn, welcher sich im Namen eines imaginären Gottes breitmacht - "Frauen geschändet und geschwängert" oder " Im Foltercamp der Mujahedin" wären  passende Titel, wobei auch ab und an "Jihad Cannibale" passen würde, speist man ja auch manchmal Leichenteile und da am liebsten Herzen.

Wie? Ob auch deutsche Schwestern mit breiten Beinen gen Syrien humpeln? Natürlich, allerdings ist man hier mehr dem Heimatfilm verbunden und die Zuhälterin spinnt deswegen eine Mär a la "Der Mujahed vom Silberwald", für das die Regisseurin Muhajira sogar auf dem "Shamcenter" (<--Islamisten-Datingplattform) ein Puffmutter-Drehbuch veröffentlicht, möchte so mancher syrische Kämpfer vor dem Eintritt ins Paradies  ja noch einmal so richtig rödeln und er sucht dafür nun eine möglichst junge Braut:

http://shamcenter.info/blogs/muhajira/die-liebesgeschichte-von-umm-hira-und-abu-hira/



"Da begegnete ich ihnen: Die Familie, die mir stark ans Herz wuchs. Mit viel Gastfreundschaft und gutem Benehmen kümmerten sie sich um unser Wohl. Wir verbrachten einen wunderschönen Abend und Thema Nr.1 war bei uns der Islam. Viele weitere Abende folgten wo wir uns zusammentrafen und über unsere teure Religion unterhielten und uns belehrten und ermahnten. Diese Familie war einfach hungrig nach dem Islam. Sie sind als Muslime geboren, aber kannten nur das Übliche. Den Kern der Religion (Al Wala wal Bara) und das Bewusstsein der Aufopferung lernten sie erst später kennen.
Abu Hira bekam die Möglichkeit, ebenfalls nach Syrien rein zugehen. Mein Mann und ich mussten noch warten, ich war noch krank. Die Zeit nutzen wir, um mit der Familie Dawa zu machen. Es entstand eine enge Freundschaft zwischen mir und Zahra, der Tochter des Freundes meines Mannes. Einst sass ich mit Zahra (Umm Hira), als ich sie fragte, ob sie denn nicht heiraten wollen würde, da es einen guten Bruder geben würde. Umm Hira schaute mich an und erwiderte, zum Heiraten noch zu jung zu sein mit ihren frischen 17 Jahren. Ich lachte über ihre Aussage, da diese heutzutage typisch und weit verbreitet unter den Muslimen ist, Weshalb sollte sie denn zu jung sein zum Heiraten?
In Deutschland und anderswo geht das 13 Jährige Mädchen mit ihrer Mutter zum Frauenarzt und lässt sich die Pille verschreiben, um ohne “Risiko” Geschlechtsverkehr mit ihrem Freund durchführen zu können. SubhanAllah, sobald die Periode der Frau einsetzt, ist sie von Natur aus eine Frau geworden. Das heisst, dass sie reif ist, um ihre Rolle als Frau aufnehmen zu können. Ob die junge Frau mit 15 Jahren auch reif in ihrem Verstand ist, liegt grössten Teils am Ort, wo die Frau geboren und aufgewachsen ist. Dies konnte ich auf meiner Hijra-Reise feststellen, und bemerkte, wie viel reifer und verantwortungsbewusster Kinder in den muslimischen Ländern im Gegensatz zu Deutschland sind.
In dem Gespräch zwischen mir und Umm Hira bemerkte ich, dass sie eigentlich nicht abgeneigt war und irgendwie doch Interesse hätte. Ebenfalls betonte sie, dass sie ja ihre Ausbildung zur Krankenschwester fertig machen wollte.
Nun, ich war zwar krank, hatte aber eine neue Aufgabe, nämlich der Familie zu erklären, dass Umm Hira zum Heiraten weder zu jung war, noch dass eine Ausbildung zur Krankenschwester ihren Weg zum Paradies ebnen wird. Komischerweise hatte der Vater von Umm Hira, der neue Freund von meinem Mann, nach dem Bruder Abu Hira gefragt, wann er denn aus Syrien wieder zurück kommen würde.
Mein Mann liess nicht lange auf sich warten und benachrichtigte den Bruder Abu Hira, der eigentlich nicht heiraten wollte und machte ihm den Vorschlag sich die Schwester, Umm Hira, anzuschauen. Alhamdulillah, Allah (swt) machte es leicht und es kam zu einem Termin für ein Heiratsgespräch, im Laden des Vaters von Umm Hira, da die Oma, die bei ihnen wohnte, nichts davon mitbekommen sollte.
Es stand fest: Umm Hira und Abu Hira haben Gefallen aneinander gehabt,
Umm Hira wollte einen Mujahid heiraten, einen, der für Allah (swt) sein gemütliches zuhause hinterlässt, um die Reihen der Mujahidin zu füllen und Abu Hira wollte eine heiraten, die ihren Iman und einen edlen Charakter in die Ehe bringt, welche ihn im Jihad unterstützt und mit ihm in den Jihad zog.

Einige Hindernisse mussten bewältigt werden, bis die beiden heiraten konnten. Schliesslich hatte die Familie von Umm Hira Probleme gemacht. Man erzählte ihnen einfach, dass Umm Hira heiraten würde, und mit ihrem Mann in Deutschland leben würde, obwohl sie heimlich mit ihrem neuen Ehemann in den Jihad zog. MaschaAllah, Umm Hira hat bei ihrem Vorhaben die volle Unterstützung von ihren Eltern und ihren anderen Geschwistern bekommen.
Na’am, sie hörte die Dawa, begann sich mehr für den Islam zu begeistern und hatte gleichzeitig ein wachsendes Interesse einen Mujahid zu heiraten und den typischen heutigen Lebenslauf, den man im System der Kuffar erkennt, hinter sich zu lassen. So schmiess sie ihre Ausbildung hin, heiratete Abu Hira und machte mit ihm die Hijra auf den Boden der Ehre.
Wenn ich sie heute so anschaue, sehe ich ihre Veränderungen. Sie sucht es, Ibadat am Tag zu machen wie Suren auswendig zu lernen oder anderweitig nach Ilm (Wissen) zu streben. Auch ihr Kleidungsstil hat sich verändert und heute liebt sie ihren Khimar und ihren Niqab und das Bewahren ihrer Scham.
Allahuma barek. Heute lacht sie über ihre damaligen Aussagen, dass sie zu jung wäre zum Heiraten und über ihre Blindheit, diese Ausbildung unter nicht islamischen Bedingungen zu machen. Sie sagt: “Nachdem ich hier gelebt habe, kann ich mir nicht vorstellen wieder zurück zu gehen, um wieder so zu leben wie früher, eben dieses Dunya – Leben.” Schwanger ist die verliebte Umm Hira auch. Allahuma barek,
Ihre anderen leiblichen Schwestern warten sehnsüchtig darauf, ebenfalls einen Mujahid zu heiraten, und hier her zu kommen. MaschaAllah, sie warten wirklich sehnsüchtig, mit tränenden Augen, während sie uns vermissen.
Aber sabr, es hat schon an der Türe geklopft. Ein Bruder, Abu Dharr, der die 16 jährige Schwester (Sumayya) von Umm Hira im Heiratsgespräch kennenlernen will.
Ob Sumayya insaAllah auch zu einer Umm Dharr wird? Das wäre schön, denn so müsste sie nicht mehr in ihren nächtlichen Träumen uns sehen, wie sie uns weinend umarmt.
Ach ja: Warum der Vater von Umm Hira damals in dem Einkaufsladen den Einkauf für meinen Mann und Abu Hira (seinen damals zukünftigen Schwiegersohn) zahlen wollte? Er dachte, dass es zwei Syrer wären und fand, dass deren Gesichter einfach etwas sehr schönes ausstrahlten. Dabei wusste er nicht, dass die beiden heimliche Mujahidin in Syrien sind."

Ich fasse zusammen und zwar in Mujahidsprache:

1.Ausbildung - Scheiße und unnötig, kann man ja auch so gebären. Und kochen auch. Mehr brauchts nicht, würde Erfahrung sie ja nur erkennen lassen, dass der bärtige Hotzenplotz doof ist und dann gibts keinen Nachwuchs für die Leichenhalle.

 2. Jugendliches Alter - super, da Möpse noch nicht hängen, außerdem kann sie so noch keinen weißen Ritter von einem müffelnden Stallburschen unterscheiden.Sie hält eine Essiggurke noch für eine Banane und einen Stoffkerker für einen Ausdruck ihrer Gottesliebe. Mit zunehmendem Alter funktioniert dies immer weniger und man muss auf europäische Ausschussware zurückgreifen, welche dann auch noch Anja, Nadine oder so ähnlich heißt - da macht einem das Morden dann nur halb soviel Spaß.

3. Der Jihad ist voll cool, vor allem wenn man ein Kerl ist, kann man den ja auch voll gut zum Fixxxxxx und Buxxxxx, benutzen - dazwischen hockt man in einem Busch und dann gehts wieder ab zum Fixxxxxx und Buxxxxx. Zur Stärkung gibts dann noch ein feines Mampfi und dann schleicht man wieder in die Staude...oder zum Ehekind. Mann, ist das ein schönes Leben.

4. Kritiker sind islamophob! Und Nazis! Kuffar! Dreckige obendrein. Und behaltet Euch die klugen und emanzipierten Frauen, sind die ja auch islamophob. Und Nazis! Kuffar! Dreckige obendrein.

Ja, so siehts aus in Syrien. Ein durchgehendes Gratis-Puff. Schön, dass es die Gotteskrieger gibt, bekommt ja jetzt der Straßenstrich sogar ein eigenes Land. Wenn das nicht herr-lich ist. Lang lebe das Herbertstraßen-Kalifat. Takbir!

Guten Tag

Kommentare:

  1. Astrein! ;) Diese Hardcore-Islamisten haben für mich auch mächtig einen an der Semmel. Wie intolerant und faschistisch sie agieren, merken sie entweder nicht oder Ihnen ist es egal. Beides traurig genug. Das eine Salafistenbraut reifer ist, wage ich arg zu bezweifeln und für wen 15-, 13- oder gar 9-jährige reife Frauen sind, der sollte mal schleunigst seinen Dachschaden beheben, sonst weht der Wüstenwind zu viel Kamelscheiße ins Hirn.

    In diesem Sinn, Grüß Gott!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier zu Lande haben bereits 13- und 15-jährige Mädchen Sex. Das zeigt, dass sie biologisch reif sind für sowas. Doch ehrlich gesagt, halte ich ein solches Verhalten nicht reif, sondern einfach nur daneben. Hätte ich eine Tochter in jenem Alter, hätte ich für sowas überhaupt kein Verständnis. Ich würde sofort Anzeige erstatten und meiner Tochter Stubenarrest verhängen.

      Löschen
    2. Wenn man biologisch reif für Sex ist ist man noch lange nicht reif um einen Fötus auszutragen geschweige denn zu gebären

      Löschen
    3. Mit Stubenarrest erreicht man nichts. Aufklärung heisst das Zauberwort. Und wenn deine 15 Jahre alte Tochter z.b. Einen gleichaltrigen Freund hat Wen willst da Anzeigen? Man lacht nur DICH aus!

      Löschen
    4. @Anonym1. Oktober 2013 09:05

      Na und? Ein Denkzettel ist es auf jedenfall. Wer sich mit meiner minderjährigen Tochter einlässt, der hat die Rechnung ohne mich gemacht.

      Löschen
    5. Bevor man einem Kind einen "Denkzettel" verpasst sollte man es richtig aufklären......................

      Löschen
  2. @ Georg

    Schön bissiger Kommentar und über die Karikatur kann ich auch nach Jahren immer noch gut lachen! ;)

    Wenn es interessiert: Hier noch ein paar filmische Beiträge zu der Situation von Mädchen und Frauen auf dem "Boden der Ehre".

    www.liveleak.com/view?i=7d3_1380560762 (Thema: Zwangsverheiratung von Kindern / deutsch)

    www.liveleak.com/view?i=59f_1380587615 (Interview mit einer Kämpfer-Ehefrau / englisch)

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen

  3. ergreifend....

    http://www.youtube.com/watch?v=6VBY9hifjO8

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Schwachsinn! Wenn eine Frau die Periode zum ersten mal gekriegt hat ist sue noch lange nicht reif für Kinder!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichtsdestotrotz kann sie dennoch schwanger werden. Jedoch glaube ich nicht, dass eine Teenagerin in unseren Breiten reif genug ist, sich um ein Kind zu kümmern. In anderen Kulturen, wo Kinder bereits früh Verantwortung übernehmen, kann es jedoch anders sein.

      Löschen
    2. @Anonym1. Oktober 2013 09:52

      Ich erlaube mir, das mal eben umzuschreiben:

      "In anderen Kulturen,"

      In religiösen Diktaturen...

      "wo Kinder bereits früh Verantwortung übernehmen"

      ...wo Gleichberechtigung nicht bekannt ist, Bildung sich auf das Auswendiglernen irgendwelcher Bücher beschränkt und Menschenhandel zumindest geduldet ist...

      "kann es jedoch anders sein."

      ...haben die Betroffenen einfach gar keine Wahl.

      Grinsekatze

      Löschen
    3. mit Schwachsinn mein(t)e ich auch die anderen Kulturen welche glauben dass eine Frau sobald sie ihre Tage hat, schwanger werden sollte. Ich bezog mich auf Georgs Beitrag

      Löschen
    4. Wir sollten aber nicht von uns auf andere schließen. Eurozentrismus hilft da auch nicht weiter. Dafür ist die Welt zu komplex.

      Löschen
    5. @ Anonym, 09:00

      "(...) ist sue noch lange nicht reif für Kinder!!!"

      Wie auch? Sue hat ganz andere Probleme zu bewältigen..., wie schon der großartige Mr. Johnny Cash feststellte:

      www.youtube.com/watch?v=-1BJfDvSITY

      Aber mal Spaß beiseite,...
      Aus dem Jahr 2010 existiert eine sehr detaillierte UN-Studie (World Fertility Patterns 2009) u.a. zu der Frage nach Erstgeburten, in der jeweils von 1000 Frauen der Alterskohorte 15-19 Jahre in den Ländern Tschad, Mali und Niger rund 20% (weltweites Maximum) ihr erstes Kind zur Welt bringen, während es in den USA 4%, in Deutschland 1%, in Südkorea 0,2% und in San Marino nur noch 0,1% sind.
      Da Sie "andere Kulturen" ansprechen und wir uns hier im Besonderen mit dem Islam auseinander setzten: Auch da gibt es kein einheitliches Muster, außer dem (und dieses gilt weltweit für alle Länder/Kulturen), dass Armut und Entwicklungsstand DIE entscheidenden Einflussfaktoren sind.
      So variieren die Werte Innerhalb der "islamischen Länder" zwischen 0,4% in Algerien oder 2,5% im Iran, bis hin zu 15% in Afghanistan und den bereits genannten 20% in Niger (ca. 90-95% Muslime), bilden aber auch dort immer noch eine eindeutige Minderheit.
      Andere Kulturen neigen demzufolge heute auch eher dazu, die Reife für eine Schwangerschaft den sozioökonomischen Gegebenheiten anzupassen oder gar unter zu ordnen und nicht in erste Linie an den körperlichen Voraussetzungen fest zu machen.

      www.un.org/esa/population/publications/worldfertility2009/fertility_wallchart09_%20Front.pdf

      Ich bin Sleid

      Löschen
    6. Eurozentrismus???

      In Europa macht man vieles freiwillig, während man in anderen Ländern entweder gezwungen wird, oder die jungen Frauen wissen nicht was Sache ist.

      Verwechseln sie nicht Äpfel mit Birnen! HIER muss niemand die Beine breit machen bzw Kinder kriegen, sobald sie ihre Tage hat!!!

      Löschen
    7. So so. In Europa macht man es freiwillig, außerhalb Europas wird man dazu gezwungen.

      Was für ein Weltbild. Eurozentrismus vom feinsten.

      Löschen
    8. also wenn ein Mädchen mit 9 Jahren seine Tage hatte und danach heiratet, glaubst du allen ernstes, dass dieses Mädchen freiwillig Sex hatte? Unter Umständen noch mit einem Mann der ihr Großvater sein könnte? (siehe Jemen wo ein 8 Jahre altes Mädchen in der Hochzeitnacht an dessen Vergewaltigung gestorben ist)

      Wenn, dann ist DEINE Weltanschauung merkwürdig. EKELHAFT!

      Löschen
  5. @ Grinsi

    Mit Deinem Islamhass mal wieder übers Ziel hinausgeschossen, oder? Hauptsache jeden, der nicht auf den ersten Blick die gleiche Meinung vertritt, gleich ins Salafistennirvana schicken, gell Grinsi?

    @ Anonym 12:46

    Du hast Recht: Nur weil eine Frau ihre "Tage" bekommt, ist sie nicht unbedingt fähig, Mutter zu sein.

    Falls Du neu auf diesem Blog bist: Wunder Dich nicht. Es gibt hier einige, die doch sehr abstruse Weltanschauungen verinnerlicht haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Micha1. Oktober 2013 14:32

      "Mit Deinem Islamhass mal wieder übers Ziel hinausgeschossen, oder? "

      In welchem Punkt möchtest Du mir denn hier widersprechen?
      Mach mal, ich höre.

      Grinsekatze

      Löschen