Donnerstag, 31. Oktober 2013

Selbstmordattentat in Tunesien - den heimischen Salafis gefällts

http://www.bild.de/politik/ausland/terroranschlag/selbstmordanschlag-in-tunesien-33187148.bild.html

Ja, die salafistische Liebe erwärmt schon irgendwie das Herz und sie wirkt auch total explosiv, deswegen kann man sich dieser auch nur schwerlich entziehen,.........wenn man das Pech hat zu nahe an einem dieser hirnlosen Mörder zu stehen, ist man ja sonst schnell ein Ummah-Bombenkrater.

Die Tunesier sehen dies wohl ähnlich und sie halten die Kaftanbuben für ein Vorzeichen der Pest, welche sie so schnell wie möglich heilen möchten, weswegen die Toleranz auch immer mehr schwindet, haben sie ja - verständlicherweise - die Nase gestrichen voll:

http://derstandard.at/1381369078387/Tunesische-Staatsfuehrung-von-wuetenden-Polizisten-vertrieben

Hierzulande ist dies natürlich anders, darf man ja hier, was anderswo einen Tritt in den Arsch nach sich ziehen würde, freut man sich ja zum Beispiel auf der Facebookseite "Deutschlandistan" über den Anschlag von Sousse und drückt dafür freudig auf den "gefällt mir" Button:



 (Quelle: https://www.facebook.com/deutschlandistan Danke für den Link)

Ja, auch ich war schon in Sousse und ich hab mich da wohl angesteckt, weswegen ich nun für die nötige Öffentlichkeit sorge, auf dass auch die Suchmaschinen nun derartigen Müll nicht mehr übergehen: Tsche Blu alias Anna Amira, Talha Ibn Abdullah, Isa Akhi Al Khattab und Amina Al Amaniyya alias Laiba Laila.

https://www.facebook.com/anna.amira.39?fref=pb&hc_location=profile_browser

https://www.facebook.com/talha.ibnabdullah?fref=pb&hc_location=profile_browser

https://www.facebook.com/Salafyy1?fref=pb&hc_location=profile_browser

https://www.facebook.com/laiba.laila.9?fref=pb&hc_location=profile_browser

Es wird Zeit, dass auch die breite Öffentlichkeit der Wahrheit ins Gesicht blickt und dieses ist im Falle des Salafismus schlimmer als jede Halloween-Fratze. Es ist feige und mordlüstern. Hasserfüllt und verlogen. Und nun für jeden nachzulesen. Es war mir eine Freude. Giftet Euch wohl.

Guten Abend



Kommentare:

  1. Kein Schaden, niemand verletzt, ein Spinner weniger - eigentlich eine gute Nachricht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nur ein toter Moslem ist ein guter Moslem" was?

      Löschen
    2. @Anonym4. November 2013 07:57

      ""Nur ein toter Moslem ist ein guter Moslem" was?"

      Nö, aber nur ein toter Terrorist ist ein guter Terrorist. Frage beantwortet?

      Löschen
  2. Für nach dem Tod soll man sich vorbereiten, aber nicht indem man sich jetzt in die Luft bombt

    AntwortenLöschen
  3. Würden sich all diese Spinner so unspektakulär und ohne jemanden zu verletzen in die Luft jagen, dann wäre das schon irgendwie schön. Wir wären binnen kürzester Zeit ein wenig näher am Weltfrieden.

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja so seht Ihr das vergreift euch lieber nicht an euren eigene Kindern bekommt erstmal das auf die Reihe was seit Ihr nur für Kinderschänder pfui ekelhaft kann man da nur sagen....trauriges Deutschland jedes 3 Mädchen und jeder 8 Junge ist ein Opfer von sexuellen Missbrauch aus den eigenen Familien ekelhaft seit Ihr und pervers

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pardon, aber diesen Stumpfsinn musste ich freischalten. Ich hab da was für Dich, meine Galle spuckende Amina:

      http://www.n-tv.de/politik/Prediger-fordert-Burka-fuer-Kinder-article10076941.html

      Sch...Kuffars aber auch!

      Löschen
    2. Schätzchen Amina, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen ;)
      Wer kleine Mädchen zu Erwachsenen erklärt und seine Töchter im Kindesalter an alte Männer verheiratet, ist auch ein Kinderschänder - da nutzt es auch nicht, dem ganzen Drama einen religiösen Anstrich zu geben. Das gleiche gilt für minderjährige Jungs, die in Mädchenkleider vor lüsternen muselmanischen Arschlöchern tanzen und dann gebettet werden.

      Kehr vor deiner eigenen Haustür, Mädchen, und fang an zu denken, bevor du irgendwas absonderst.

      Clarimonde

      Löschen
    3. @ Amina Al Almaniyya

      War Aisha nicht erst 9 Jahre alt, als sie Sex mit Mohammed hatte????? Klär mich auf und beziehe Stellung zu diesem Fakt!

      Löschen
    4. Wow, Amina, woher hast du deine Zahlen? Ich arbeite mit dem Jugendamt zusammen und mir stehen andere Zahlen zur Seite... die einzige Ekelhafte bist du weil du Zahlen nennst die der Wahrheit nicht entsprechen!!! Könnt ihr Salafisten auch was anderes, als gegen alles andere zu hetzen was nicht in eurem Kram passt???

      Löschen
    5. @ Amina "die Deutsche"

      Interessant zu lesen, wie Sie, Amina aus Mülheim an der Ruhr, über dieses Land und seine Bewohner so unterschiedslos beleidigend herziehen, obwohl Sie selbst ein Teil genau dieser Gesellschaft sind und dieses auch noch mit einem selbst gewählten Namenszusatz zur Schau stellen bzw. betonen. Lustig (da doof) aber verdammt heuchlerisch!

      Ich bin Sleid

      Löschen
  5. Guten abend dazu muss ich jetzt was sagen also ihr sitzt ja dann alle in einen glashaus und schaut alle zu wie eure kinder von kinderfxxxxxx vergewaltigen und das schlimmste getötet werden bravo ihr lieben menschen ist ja echt pervers das sollche mensche erst kinder in die welt setzten und dann wie hunde leiden lassen schämt euch mal und dann über eine religion wie den islam aufregen schaut eure kinder mal und fragt euch warum sie schwul oder lesbisch werden Ihr seit die schultigen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ".......und fragt euch warum sie schwul oder lesbisch werden"

      Warum werden "sie" denn das? Klär mich auf - ich bin voll gespannt. Komm, heuchel mich ein bisschen voll.

      Löschen
    2. @ Georg E.

      Die Kommentare von Amina Al Almaniyya und von Anonym (3. November 2013 12:50) sind inhaltlich nicht falsch. Es gibt viele Ursachen für Homosexualität, wie z. B. bei den Kuffar deren Umfeld, schlechte Erziehung, fehlende Moralvorstellungen, verfehlte Politik, falsche Toleranz und eben sexueller Mißbrauch. Das sind alles Faktoren, die eine Rolle für so eine sexuelle Abnormität wie die Homosexualität spielen.

      Studien über die Homosexualität (Ursachen, Wirkungen), wobei die Homosexualität wohl eindeutig auf sexuellen Mißbrauch zurückzuführen sind, lässt sich unter dem folgenden Link finden:

      http://www.dijg.de/homosexualitaet/wissenschaftliche-studien/sozialwissenschaftlich-psychologisch-medizinisch/

      1. Zitat:
      "Von Schülern und Schülerinnen (9. - 12. Klasse), die sich selbst als schwul oder lesbisch bezeichnen, haben 32,5% sexuellen Mißbrauch oder sexuelle Belästigung erlebt. Zum Vergleich: Von Schülern und Schülerinnen (9. - 12. Klasse), die sich nicht als schwul oder lesbisch bezeichneten, hatten 9% sexuellen Mißbrauch oder sexuelle Belästigung erlebt."

      Quelle:
      Garofalo, R. et al.: "The association between health risk behaviors and sexual orientation among a school-based sample of adolescents (Youth Risk behavior Survey)", Pediatrics, vol 101, No. 5, 1998, S. 895-903.

      2. Zitat:
      "Deutlich mehr homosexuelle Männer haben sexuellen Mißbrauch in ihrer Vorgeschichte erlebt als heterosexuelle Männer."

      Quelle:
      Johnson, R., Shrier, D. Sexual Victimization of Boys, Lournal of Adolescent

      3. Zitat:
      "Eine Forschungsgruppe des Instituts für Psychologie der Universität Potsdam kam zu dem Ergebnis, daß jeder fünfte homosexuell empfindende Mann (20,7 %) berichtete, in seiner Kindheit Opfer sexuellen Mißbrauchs geworden zu sein."

      Quelle:
      Krahé, Barbara et al., Forschungsprojekt Sexuelle Gewalterfahrungen homosexueller Männer - Opfer und Täter - Zusammenfassende Darstellung der Ergebnisse, Institut für Psychologie der Universität Potsdam, Februar 1999.

      Die übrigen rund 70% - 80% sind offensichtlich die bereits o. g. anderen Faktoren. Es gibt also doch einen Zusammenhang zwischen der Homosexualität und sexuellem Mißbrauch. Bemerkenswert dabei ist, dass im islamischen Umfeld bzw. in islamischen Ländern (um ein vielfaches) weniger Menschen gibt, die Homosexuell sein wollen bzw. sind. Da diese übrigen Faktoren von rund 70% - 80% in islamischen Ländern, die mit den Gesetzen von Allah regiert werden, so gut wie gar nicht vorkommen, ist es nicht schwer zu erraten, was dann übrig bleibt: Es müssen dann einige Nachrichten bezüglich angeblichen Mißbrauches (als Ursache für die Homosexualität) -wie bei dem gelinkten NTV- Artikel- mit Vorsicht betrachtet werden.

      Die o. g. Zitate basieren übrigens auf anerkannten wissenschaftlichen Studien und zwar nur bezogen auf die demokratische Länder der Ungläubigen. Mal ganz zu schweigen wegen der vielen Mißbrauchsfälle in der katholischen Kirche, die hier gerne verschwiegen werden, nur um mal wieder gegen den Islam zu giften:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch_in_der_r%C3%B6misch-katholischen_Kirche

      usw.

      Also, erstmal vor der eigenen Tür kehren im demokratisch- christlichen Abendland.

      Löschen
    3. Also eines muss ich Ihnen lassen, eure Religiotengemeinschaft betet nicht nur wirr, Ihr schreibt auch so. Haben euch die USA und Israel die Satzzeichen geklaut? Und der Al hat für die Kleinschreibung gesorgt. Die haben also daran Schult
      Sollche geistige Diarrhoe habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    4. "Die Kommentare von Amina Al Almaniyya und von Anonym (3. November 2013 12:50) sind inhaltlich nicht falsch."

      Nur wenn Dummheit und Ignoranz nicht falsch sind. Wobei Du mit dem folgenden Satz mächtig aufholst:

      "Das sind alles Faktoren, die eine Rolle für so eine sexuelle Abnormität wie die Homosexualität spielen."

      Abnorm ist für mich ein Mensch, der seinem Umfeld Schaden zufügt, und dies trifft bei homosexuellen Menschen nicht zu, beeinflusst deren gleichgeschlechtliche Liebe mein Leben ja nicht im geringsten, wobei mich auch noch kein einziger bekehren wollte und mir auch noch keiner meine Heterosexualtität verbieten wollte. Soetwas machen nur religiöse Spinner und Diktatoren (die Grenzen sind da fließend), kümmern die sich ja am liebsten um das Leben der anderen und dies nur, damit sie ihr eigenes Elend vergessen können.

      Löschen
    5. @Anonym3. November 2013 15:21

      also an Ihrer Stelle würde ich das Fantasybuch mal zur Seite legen und in der wissenschaftlichen Welt nach Ursachen für die Homosexualität suchen. Die Antezedenz bzgl. der gleichgeschlechtlichen Liebe ist noch gar nicht vollständig eruiert. Die Quelle, welche Sie hier anführen "Quelle:
      Krahé, Barbara et al., Forschungsprojekt Sexuelle Gewalterfahrungen homosexueller Männer - Opfer und Täter - Zusammenfassende Darstellung der Ergebnisse, Institut für Psychologie der Universität Potsdam, Februar 1999.
      ist mittlerweile 14! jahre alt.
      Und in der Wissenschaft ist es eben nicht wie in einem Märchenbuch, in welchem anscheinend alles aus Stein gemeisselt ist. Und Homosexualität mit sexueller Abnormität gleichzusetzen, zeigt wes Geistes Kind Sie sind. Salafi halt, mehr muß man im Jahr 2013 dazu wohl nicht sagen. Ich an Ihrer Stelle würde diese "Perlen der Weisheit" nicht unbedingt überall anbringen, sonst lacht man Sie noch aus.

      So wie ich!

      Heinz Hinkelmann

      Löschen
    6. @) Anonym3. November 2013 15:21

      Niemand bestreitet, dass es auch mäßig bis durchschnittlich begabte ZeitgenossInnen gibt, die unentwegt dummes Zeug absondern. Da kann es also nicht wirklich wundern, wenn von Zeit zu Zeit auf ihren Schleimspuren armseligste Kreaturen und Dämmerleuchten wie Sie dahergekrochen kommen und einmal mehr unter Beweis stellen, dass der geistigen Beschränktheit nach unten keine Grenzen gesetzt sind.

      Nur weil eine Horde vollpfostiger Einflüsterer die eigenen Elaborate als "wissenschaftlich" oder "streng wissenschaftlich" etikettiert, müssen sie nicht zwangsläufig auch nur den geringsten Ansprüchen genügen; das gilt in gleicher Weise für die gewählte Methodik wie auch die Interpretation der "Ergebnisse". Die Welt ist überreich beschenkt mit "wissenschaftlichen" Arbeiten voller Nonsens. Darum auch hat es sich als außerordentlich sinnvoll erwiesen, wissenschaftliche Erkenntnisse zunächst einem interessierten und kundigen Kreis zu präsentieren, der nach sorgfältiger Prüfung und Diskussion eine profunde Einschätzung der Werthaltigkeit einer Arbeit verfasst.

      Aber das ficht natürlich religiotische Vollpfosten wie Sie nicht an. Allein die Schlussfolgerung:

      " Es gibt also doch einen Zusammenhang zwischen der Homosexualität und sexuellem Mißbrauch."

      entlarvt Sie als hirnleistungsschwachen Dummschwätzer, dem der gequirlten Dünnsinn aus dem zugigen Oberstübchen tröpfelt.

      Löschen
    7. ist immer merkwürdig zu sehen, wie manche gerne mit"Quellen" kommen, von denen man auch nicht weiss ob wie wirklich der Wahrheit entsprechen! Am besten direkt von den Ämtern wenn ihr wirklich Eier in den Hosen habt!!! Die einzigen die hier Quellen verfälschen seid ihr Salafisten!!! Was wollt ihr eigentlich hier? Uns lehrern wie WIR zu leben haben???? Euer Pierre Vogen befürwortet schon Kinderehen, viele von euch glauben sogar, dass ein Mädchen bereit ist zu heiraten sobald es seine Tage hat und so weiter! Viele werden auch dann schon verheiratet.(Unlängst ein Fall in unserem Landkreis passiert- Mädchen wurde mit 13 Jahren für 2500 Euro verkauft) und das ist nur ein Fall der ans Tageslicht gekommen ist. Ich möchte nicht wissen wieviele Ehen heimlich vollzogen wurden und die Eltern behalten noch die Mädchen in Deutschland bis sie 18 sind und dann schieben sie sie zu ihren Ehemännern ab oder holen deren Ehemänner her!!! DAS ist auch Kinderschänderei und Kinderhandel und der kommt im Islam viel mehr vor, als dass Deutsche Kinder misshandeln. So leid es mir tut!!!

      Löschen
    8. @ Heinz Hinkelmann

      Ja, das sind rund 14 Jahre her. Das Grundgesetz ist noch älter. Was machen wir denn da ?

      @ Teermaschine

      Sie sollten sich mal Ihr eigenes Kommentar durchlesen. Der eigentliche Dummschwätzer sind Sie. Schwätzen selber nur dumm, beledigen, blähen sich künstlich als Besserwisser auf, aber begründen rein gar nichts. Ihre "hohen Ansprüche" wohl nur dann gedeckt, wenn diese Ihrer eigenen Meinung entsprechen. Nach Ihren ach so "hohen Ansprüchen" dürfte dieser Blog hier überhaupt nicht gerecht werden, aber da es um das gemeinsame Feindbild (die sogenannten "Salafisten") geht, drücken Sie offensichtlich beide Augen zu.

      Löschen
    9. grad "sogenannt" sind die Salafisten nicht. Selbst in Tunesien werden Anhänger der Salafiya, also Salafisten, nicht gemocht. Und das mit gutem Grunf.

      Löschen
    10. @Anonym4. November 2013 06:34

      ja sicher ist das Grundgesetz älter, na und. Sie verwechseln gerade die Scharia (gottgewolltgeschriebenerdacht, gefühlte mrd. Jahre alt) und das Grundgesetz ( welches auch mal verändert wird, hats ja kein pädophiler Ziegenhirt im Volldelirium erhalten und per stille Post weitergereicht, auf das die anderen Koksnasen denken es wäre vom Al)

      Ich weiß ja nicht was Sie da machen, ich jedoch mache da gar nix (Zweiter Teil Ihrer "Frage").

      Isaac Newtons Gesetze sind noch älter (so um 1700). Isaac Newton ist der Verfasser der Philosophiae Naturalis Principia Mathematica, in denen er mit seinem Gravitationsgesetz die universelle Gravitation und die Bewegungsgesetze beschrieb und damit den Grundstein für die klassische Mechanik legte.

      Sie können ja gerne mal behaupten, dass seine Sicht auf die Schwerkraft falsch ist, weil schon antiquiert.

      Nur weil etwas älter ist, muß es ja nicht schlecht sein. Siehe einen guten Rotwein.

      Es kann aber auch mal Essig daraus werden....
      Oder Zam Zam Meerwasser, oder die Arschbrause....

      Heinz Hinkelmann



      Löschen
    11. @ Anonym, 06:34

      Auch wenn es sich bei dem Grundgesetzt um kein wissenschaftliches Werk handelt, überrascht es Sie vielleicht, dass es auch dort schon so einige Abänderungen gegeben hat. ;)

      Ich bin Sleid

      Löschen
  6. @ Anonym 12:50

    Menschen SIND schwul oder lesbisch, weil es einfach so ist! Dafür braucht es keine Erklärung, nur ein wenig Toleranz. Toleranz gegenüber Menschen die ihren Weg gesucht und letztlich auch gefunden haben. (Das gilt für alle Menschen!) Darin ist nix negatives zu finden. Im Gegenteil: Jeder soll nach seiner Farcon glücklich werden, so wie Allah es gewollt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Micha

      Allah hat aber die Homosexualität ausdrücklich verboten und fordert im Koran sowie in der Sunna [über seinen Propheten Mohammed (s.a.w.s.)] bei homosexuellen Handlungen entsprechende Bestrafung. Preisfrage: Was hat Allah bezüglich Schwulen und Lesben gewollt ?

      Sag mal, hast Du jemals Deinen angeblich "muslimischen Freunden" genau die selbe Frage gestellt, die Du (oben; 3. November 2013 14:47) der Amina Al Almaniyya gestellt hast ? Falls JA, warum wurdest Du denn noch nicht von ihnen aufgeklärt ? Sag die Wahrheit: Hast Du bei Deinen anderen Kommentaren gelogen, dass Du "muslimische Freunde" hast ?

      Vielleicht stellst Du Amina Al Almaniyya auch nur deshalb so eine Frage, weil Du in ihr eine sogenannte "Salafistin" erkannt haben willst ? Müsstest Du demzufolge Deinen "muslimischen Freunden" diese Frage nicht gestellt haben, sonst würdest Du wohl kaum fragen oder ? Erzähl mal. Insbesondere was das jetzt mit Respekt zu tun hat, wie Du mal in Deinem anderen Kommentaren so scheinheilig geschrieben hast.

      Löschen
    2. "Was hat Allah bezüglich Schwulen und Lesben gewollt ?"

      Das ist eine Frage, die im Jahre 2013 nicht mehr wirklich etwas verloren hat, bedeutet sie ja, dass die Menschheit am Ende ist, entwickelt sie sich ja seit 1400 Jahren nicht mehr weiter und bleibt auf Ewigkeiten kleingeistig. Ich sollte echt mal das Handtuch schultern und den Daumen in die Luft strecken, geht ja vielleicht in einer anderen Galaxie hirntechnisch mehr weiter.

      Löschen
    3. Was ein angeblicher Gott, in diesem Fall "Allah" angeblich zum Thema Homosexualität gesagt haben will, ist völlig irrelevant. Ein Fantasiewesen, das die Menschen irgendwann mal erfurnden haben, um sich die Welt zu erklären und ein paar ausgebuffte Dogmatiker, die sich dann "Prophet" nennen, können zwar ihren allesgläubigen Anhängern das Leben schwer machen, aber für alle anderen gilt das nichtt. Wann kapiert ihr das endlich?

      Eure Wahnvorstellungen sind im Übrigen widersprüchlich: zum einen sind diese "Gottwesen" diejenigen, die den Menschen so erschaffen, wie er ist, andererseits sollen die Menschen dafür bestraft werden, dass sie so sind, wie "Gott" sie erschaffen hat. Ist das nicht total bescheuert? Denk mal und lies im Namen der Menschlichkeit mal was anderes als den Koran.

      Clarimonde

      Löschen
    4. Einen ausdrücklichen Verbot der Homosexualität gibt es im Koran NICHT!!! Man darf nur die Homosexualität nicht in der Öffentlichkeit praktizieren!

      Wenn man wüsste, wieviele Salafisten sich auf gayromeo et co rumtreiben, da dreht sich einem der Magen um. Und wenn man ihnen schreibt, dass das gegen den Islam ist dann pfeifen die Häkelmützchen selber auf den Islam ;-)

      Löschen
  7. @ Georg E.

    Wer ist denn hier wirklich kleingeistig ? Die Gesetze von Allah gelten immer. Da können auch 3 Milliarden Jahre vergangen sein. Macht keinen Unterschied. Machen Sie immer alles vom Alter abhängig ? Dann ist der Holocaust auch schon lange her, wurde den Deutschen aber immer noch nicht verziehen. Zeit ist relativ, nicht wahr ?

    @ Anonym 4. November 2013 03:44

    Dann beweisen Sie mir das anhand von Koranversen (und Hadithen), dass es so sein soll, wie Sie es "begründen". Die sogenannten "Salafisten" auf gayromeo ? Alle Bartträger oder wie ? Auch hier bitte beweisen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. screenshots gibt es genug in den Weiten des Webs. Vor allem ihr Äusseres deutet auch noch darauf hin was sie sind. Melden sie sich doch selber mal auf gayromeo an und sie werden staunen. Oder haben sie Angst vor der Wahrheit? :-))) Selbst google könnte ihr Freund und helfer sein.

      Was die Hadithe anbetrifft die sind viel zu oft koranfremd. Vielleicht befassen sie sich mal selber mit dem RICHTIGEN Koran und nicht das womit ihnen die lieben Abus, Rainers, und Sabris vorhertreten ;-)

      Wikipedia wäre auch ein Anfang dazu;

      http://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_im_Islam

      Tja, Allah sagt man soll sich bilden. Eine Bildung ausdrücklich nur aus dem Koran verlangt er jedoch nicht.

      Es ist echt merkwürdig, von uns werden immer Quellen verlangt, bringen wir die euch wischt ihr euch den Allerwertesten damit. Eure verlogenen Links dürfen wir aber dulden??? So einiges was ihr an Bilder uzw zu beweisen versucht habt stellte sich heraus dass es von euch erzeugte Fälschungen sind. ARMSELIG so einen "Glauben" zu verbreiten. Kein Wunder, dass normal denkende Muslime mit euch nichts zu tun haben wollen ;-)

      Löschen
  8. Der Vorwurf der Kleingeistigkeit aus der "Feder" eines Salafis ist der Witz des Tages! LOveryL

    Allahs Gesetzte gelten bestenfalls nur für jene, welche auch an Allah glauben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du willst mir jetzt nicht weissmachen, Salafis würden sich wirklich an die Gesetze Allahs halten, oder?

      Löschen
  9. @ Sleid
    Im Islam werden Veränderungen nicht geduldet und sind im allgemeinen abzuweisen. Dass es beim Grundgesetz schon öfters Veränderungen gegeben hatte, ist kein Wunder, denn das Grundgesetz ist im Gegensatz zu Koran und Sunna nicht perfekt.

    @ Anonym 4. November 2013 07:41
    So einfach ist das nicht. Würde ja bedeuten, dass dann das Grundgesetz ebenfalls nur für jene gelten dürfte, die es in dem Sinne "haben wollen" (o. ä.).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur blöd, dass es bereits vor Uthman Veränderungen an Mohammeds "Prophetien" gegeben hat, welche dieser wiederum nach seinem Gutdünken (wohl sicher nicht ganz uneigennützig) "korregiert" hat. Da diese Veränderunen stattgefunden haben und sich Uthmans Koran-Version letztendlich verbreitet hat, wurden die in ihm enthaltenen Veränderungen also auch "geduldet".

      Ebenso ist die Anhebung der Sunna auf das Niveau eines angeblich unfehlbaren Korans absoluter Quatsch, denn nach Ihrem Religionsverständnis dürfte absolut nichts dem unfehlbaren Wort Allahs entsprechen. Die Sunna ist aber definitiv nicht göttlichen Ursprungs, somit fehlbar und letztendlich auch nicht perfekt!

      Ich bin Sleid

      Löschen
    2. es hat trotzdem so einige Veränderungen im Islam gegeben. Ausserdem gibt es mittlerweile mehrere Imame die behaupten der Islam müsste sich reformieren genau wie die anderen Glaubensgemeinschaften auch. Umsonst gibt es nicht eine Moschee in Frankreich für Schwule.

      Was das Grundgesetz anbetrifft, das gilt für ALLE egal ob gläubig oder nicht. Wer in Deutschland wohnt hat sich daran zu halten. Und das ist richtig.

      Löschen
  10. @ Anonym 4. November 2013 08:07

    Was ? Ich soll mich auf gayromeo anmelden ? Das mache ich nur dann, wenn Ismail Tipi die Beate Zschäpe als Zweitfrau nimmt. Kann es sein, dass Sie irgendwelche arabische oder türkische Christen, Latinos bzw. ganz im allgemeinen alles, was nach "Südländern" aussieht, mit Muslimen verwechselt haben ?

    Worauf Sie gelinkt haben, beweist eher das Gegenteil Ihrer eigenen waghalsigen Behauptung.

    Allgemein:

    "Und diejenigen, die es von euch [Männern] begehen, strafet beide. Und so sie bereuen und sich bessern, so lasset ab von ihnen. Siehe, Allah ist vergebend und barmherzig."
    (Sure 4:16)

    "Und (Wir sandten) Lut(Lot), als er zu seinem Volk sagte: „Wollt ihr denn das Abscheuliche begehen, wie es vor euch niemand von den Weltenbewohnern (Menschen und Jinn) begangen hat? Ihr lasst euch doch wahrlich in Begierde mit den Männern ein anstatt mit den Frauen. Aber nein! Ihr seid maßlose Leute (durch das Begehen großer Sünden).“ Die Antwort seines Volkes war nur, dass sie sagten: „Vertreibt sie aus eurer Stadt! Das sind Menschen, die sich rein halten (von Sünden).“ Da retteten Wir ihn und seine Angehörigen, außer seiner Frau; Sie gehörte zu denjenigen, die zurückblieben. Und Wir ließen einen Regen auf sie niedergehen. So schau, wie das Ende der Übeltäter war!"
    (Sure 7:80-84)

    Dass Sie aber die Hadithe des Prophten Mohammed (s.a.w.s.) als "koranfremd" bezeichnen, beweist nur Ihre Unwissenheit. Sie haben den Islam somit nicht verstanden. Hier folgende Koranverse, bei welchen Sie deutlich erkennen können, dass die Sunna (Hadithe ...) eindeutig anwendbar, gültig und verbindlich ist:

    "Gehorcht Allah und dem Gesandten"
    (Sure 3:32)

    "Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah gehorcht"
    (Sure 4:80)

    "sie sind nicht eher Gläubige, bis sie dich (Mohammed) zum Richter über alles machen, was zwischen ihnen strittig ist und dann in ihren Herzen keine Bedenken gegen deine Entscheidung finden und sich voller Ergebung fügen."
    (Sure 4:65)

    "Wahrlich, ihr habt an dem Gesandten Allahs ein schönes Vorbild für jeden, der auf Allah und den Letzten Tag hofft und Allahs häufig gedenkt."
    (Sure 33:21)

    "Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch"
    (Sure 59:7)

    Sagen Sie mal, sind Sie eigentlich eine Frau ? Das würde dann ganz besonders folgenden Hadith in Bezug auf Ihre Meinung über die Sunna beweisen:

    "`Alqama berichtete: „`Abdullah sagte: „Allah verfluche diejenigen Frauen, die andere Frauen tätowieren, sich tätowieren lassen, ihre Augenbrauen entfernen, ihre Zähne abfeilen lassen, um deren Zwischenräume kosmetisch zu vergrößern, und dadurch Allahs Schöpfung zu ändern pflegen!“ Diese Äußerung bekam eine Frau aus dem Stamm Banu Asad zu hören, die als Umm Ya`qub bekannt war. Sie kam zu `Abdullah und sagte: „Ich erfuhr, dass du solche und solche verflucht hattest.“ Er entgegnete: „Und warum soll ich nicht diejenigen verfluchen, die der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, verflucht hatte, und dies befindet sich doch im Buche Allahs!“ Die Frau erwiderte: „Ich habe alles gelesen, was sich zwischen den zwei Buchdeckeln befindet, und da fand ich nichts davon, was du sagst.“ Er sagte zu ihr: „Wenn du es wirklich gelesen hättest, so hättest du das gefunden! Hast du darin folgendes nicht gelesen: „Und was euch der Gesandte gibt, das nehmet an, und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch...?“ (Qur´an -Vers 59:7) Sie sagte: „Doch!“ Er sagte: „Er (der Prophet) hat dies doch verboten.“ Die Frau hielt ihm vor: „Ich sehe, dass deine Frau dies tut!“ Er sagte zu ihr: „Geh hinein und sehe selbst nach.“ Da ging die Frau in sein Haus, sah nach, und fand nichts von dem, was sie erzählte. Er fuhr dann fort: „Wäre dies der Fall gewesen, so hätte ich mit ihr nichts Gemeinsames gehabt!"
    (Sahih Al- Bucharyy, Nr. 4886)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier werden keine Bilder im Namen verlinkt, weswegen ich um Unterlassung ersuche, editiere ich ja in Zukunft nicht mehr, sondern werfe es einfach weg. Und übertreibs nicht mit dem Gesure - hier ist auch kein Dawastand.

      Löschen
    2. @ Georg E.

      "... Hier werden keine Bilder im Namen verlinkt ..."

      Ach, das hast Du in dem anderen Artikel gemeint. Sorry. Habe es jetzt erst (in diesem Artikel) gelesen. Wusste gar nicht, daß Du so empfindlich bist. Das war übrigens die Schahada. Was soll daran schlimm sein ?

      Löschen
    3. Freundchen du kannst mir kommen mit was du willst, da ich den Koran SELBER kenne. Das was du da zitierst sind nur Interpetationen, mehr nicht :)

      Im Interpretieren, seid ihr Salafis Weltmeister^^

      Löschen
    4. Und wenn wir schon bei der Shahada sind: die Shahada die ihr (re)zitiert, selbst DIE wird im Koran nicht so erwähnt wie ihr das tut, und sie wird auch nicht in dieser Form verlangt. Aber Salat Fistelchen wissen das alles besser? Beweis:

      Die Sahadet (Glaubensbekänntnis) im Quran:

      3:18 Bezeugt hat Gott, daß kein Gott da ist außer Ihm Selbst; und die Engel und die Wissenden (bezeugen es); Er sorgt für die Gerechtigkeit. Es ist kein Gott außer Ihm, dem Allmächtigen, dem Allweisen.

      6:19. Sprich: "Was für ein Zeugnis wiegt schwerer?" Sprich: "Gott ist mein und euer Zeuge. Und dieser Quran ist mir offenbart worden, auf daß ich euch damit warne und jeden, den er erreicht. Wolltet ihr wirklich bezeugen, daß es neben Gott andere Götter gebe?" Sprich: "Ich bezeuge es nicht." Sprich: "Er ist der Einzige Gott, und ich bin wahrlich fern von dem, was ihr anbetet."

      Die Sahade der Musriken findest Du in 61:1

      Denk bitte auch an:

      39:45 Und wenn Gott alleine genannt wird, dann krampfen sich die Herzen derer, die nicht ans Jenseits glauben, in Widerwillen zusammen; werden aber die genannt, die statt Ihm (verehrt werden), siehe, dann beginnen sie zu frohlocken.

      Bitte verehre, lobe Gott und nicht wie viele die Propheten.

      1:2 Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten 49:17 Sie rechnen dir als Gnade an, dass sie sich zum Islam bekannt haben. Sprich: "Rechnet mir euer Bekenntnis zum Islam nicht als Gnade an! Gott ist es, Der euch Gnade zuteil werden ließ, indem Er euch zum wahren Glauben leitete, wenn ihr bei der Wahrheit bleibt."

      Von mir ein kleiner Tipp: 39:18 Die allem zuhören, was gesagt wird und nur dem Besten folgen, das zu Gott führt. Das sind die von Gott Rechtgeleiteten, und sie sind es, die Verstand haben.

      Und nicht zuletzt: 37:95 Er sprach: "Verehret ihr das, was ihr gemeißelt habt, 96 Obwohl Gott euch erschaffen hat und das Werk eurer Hände?"

      Salafisten und sonstwelche Möchtegernmuslime tun das wie die Weltmeister. Wollen/können es aber nicht zugeben.

      Soviel zum Thema Koran. Ende der Diskussion :-)

      Löschen
  11. @ Anonym 4. November 2013 23:12 (Anonym 4. November 2013 08:07
    )
    Du magst den Koran gelesen haben, aber Du hast offensichtlich wenig verstanden. Bin gespannt, was es "sonst noch" bei folgenden Koranvers zu "interpretieren" gibt, obwohl dieser schon so deutlich für die Anwendung der Sunna des Propheten (s.a.w.s.) ist:

    "Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah gehorcht"
    (Sure 4:80)

    Die Nichtbeachtung der Sunna wird aber nicht ohne Folgen bleiben. So dürfte dann beispielsweise folgender Hadith nach Deiner eigenen verquasten Meinung nicht anwendbar sein:

    "Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Eine Frau wurde in einer Schlacht, die der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, unternahm, tot aufgefunden. Und der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, verbot das Töten von Frauen und Kindern."

    (Sahih Al-Bucharyy, Nr. 3015)

    Du bist kein Muslim oder soll ich besser keine Muslima sagen ? Ach, Du bist nicht "zufälligerweise" Martina Zuckermann ?

    @ Anonym 4. November 2013 23:10
    Eine "Moschee" für Schwule ist im islamischen Sinne falsch, da Homosexualität verboten ist. Das ist ungefähr genauso sinnlos bzw. widersprüchlich, wie z. B. eine Synagoge für Neonazis oder Bananen in der Antarktis anzupflanzen.

    @ Sleid:
    Das sagt ausgerechnet ein Kafir wie Sie ? Der Prophet Mohammed (s.a.w.s.) sprach durch Offenbarung und nicht durch eigene Gelüste.

    AntwortenLöschen
  12. @ A., 07:11

    Ihre Aussage zum Propheten ist schon wieder, zumindest in dieser Formulierung, unsinnig, denn die angeblichen Offenbarungen Allahs dürften in den knapp 22 Jahren Mohammeds religiösen Wirkens nur einen winzig kleinen Teil dessen ausgemacht haben, was er, wohl auch als Folge von "Gelüsten", verbal so von sich oder gar zu Protokoll gegeben hat. Ihm das Gegenteil zu unterstellen würde einer Entmenschlichung gleich kommen, denn Menschen handeln nun einmal auch nach inneren Trieben und Bedürfnissen und sind auch nicht frei von Fehlern.

    Ich bin Sleid

    AntwortenLöschen
  13. @Amina Al Almaniyya aus Mülheim an der Ruhr: Soweit ich weiß, ist dein Sohn jüngster Sohn D.s..n, auch schwul! Woran hat es den gelegen? Wurde der kleine Sohn etwa Zuhause missbraucht? Heuchlerin

    AntwortenLöschen